Jetzt kontaktieren

    Förderung "Lade­infra­struk­tur vor Ort"

    Bis zu € 4.000 pro Ladepunkt für Klein- und mittelständische Unternehmen

    € 300 Millionen für den Ausbau öffentlicher Ladestationen

    Um den Ausbau öffentlicher Lademöglichkeiten vor ort bei Supermärkten, Hotels, Restaurants, Schwimmbäder, Sportplätzen, etc. - also dort, wo Elektro- und Plug-In-Hybrid-Autos häufig parken - voranzutreiben, wurde vom deutschen Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur die Förderung "Ladeinfrastruktur vor Ort" eingerichtet. Diese kann von klein- und mittelständischen Unternehmen beantragt werden.

    Seit dem 12. April 2021 und nur bis voraussichtlich 31.12.2021 kann die "Ladeinfrastruktur vor Ort"-Förderung beantragt werden. Die Ladeinfrastruktur muss in weiterer Folge bis spätestens 31.12.2022 aufgebaut und mindestens 6 Jahre in Betrieb sein. Weitere Informationen zur Förderung und deren Antragsstellung finden Sie hier:

    » BAV-Website und -Antragstellung

    Informationen zum Förderprogramm

    Was? Wer? Wie viel? Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um die "Ladeinfrastruktur vor Ort"-Förderung.

    Was wird gefördert?

    Gefördert werden öffentlich zugängliche Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge sowie deren Errichtung und der dazugehörige Netzanschluss in Deutschland. Die eingesetzten Ladestationen müssen vertragsbasiertes Laden, Roaming und Ad-hoc-Laden ermöglichen. Natürlich muss die Ladestation auch mess- und eichrechtskonform sein.

    Der Strom muss aus erneuerbaren Energien stammen.

    Wer kann eine Förderung beantragen?

    Antragsberechtigt sind:

    • natürliche Personen
    • Gebietskörperschaften
    • kleine und mittlere Unternehmen, die nach EU-Definition als KMU definiert werden

    Insbesondere kleinere Stadtwerke, Hotel- und Gastgewerbe und Unternehmen des Einzelhandels sind also potentiell interessierte Antragsstellende.

    Wie hoch ist die Förderung?

    Im Fall einer AC-Normalladestation (z.B. unsere KeContact P30 x-serie) werden bis zu 80% der Gesamtkosten, jedoch max. 4.000 Euro pro Ladepunkt, gefördert.

    Ist ein Ladepunkt nur beschränkt zugänglich - aber dennoch mindestens werktags (Montag-Samstag) für je 12 Stunden („12/6“) - halbiert sich der Förderbetrag.

    KEBA KeContact P30 x-series mit "Förderfähig für Ladeinfrastruktur vor Ort"-Siegel

    Unsere förderfähige Wallbox

    Um den Anforderungen des Förderprogramms zu entsprechen, müssen die Wallbox die mess- und eichrechtskonforme Verrechnung ermöglichen und auch über Kommunikationsschnittstellen verfügen. Unsere KeContact P30 x-series (Ausstattungsvariante: 110537) erfüllt alle Anforderungen und ist somit optimal für die Förderung "Ladeinfrastuktur vor Ort" geeignet:

    Ausstattungsvariante/Artikel-Nummer: 110537

    • Leistung bis zu 22 kW
    • Buchsenvariante: mit entsprechendem Kabel passend für alle PlugIn-Hybrid- und E-Autos
    • IT-Backendanbindung via OCPP
    • Zugang via RFID-Karten
    • WLAN- und 4G/LTE-Schnittstelle
    • Ad-Hoc-Laden möglich
    • Roaming möglich
    • Mess- und Eichrechtskonforme Abrechnung
    • Höchste Qualitätsstandards & Fertigung in Österreich
    Lastmanagement für Mehrfachaufstellung

    Mehrfachaufstellung gewünscht?

    Soll nicht nur eine einzelne Ladestation errichtet werden, sondern mehrere Parkplätze mit einer Lademöglichkeit ausgestattet werden, ist es wichtig, dass die einzelnen Ladepunkte miteinander kommunizieren. Unsere förderfähige x-serie betreibt lokales Lastmanagement und sorgt durch zeitliche Verlagerung, Priorisierung oder Verteilung die Lastkurve dafür, dass die vorhandene Energie bestmöglich auf die angeschlossenen Fahrzeuge aufgeteilt wird. So werden kostenintensiven Lastspitzen vermieden und der Ressourcenverbrauch optimiert werden.

    Unsere x-serie kann bis zu 15 weitere Wallboxen in Abhängigkeit der verfügbaren Energie steuern. Unsere KeContact P30 c-serie inkl. RFID & Mess- und Eichrechtskonformität (Artikel-Nummer: 108336) ist hierfür die optimale Ergänzung.

    Förderantrag stellen

    Förderantrag stellen

    ab 12.04.2021 bis 31.12.2021 können Sie auf Förderportal des Bundes ein Förderantrag stellen

    mehr dazu
    Genehmigung erhalten

    Genehmigung erhalten

    nach einigen Tagen sollten sie einen Zuwendungs­bescheid des Antrags erhalten

    Ladestationen errichten

    Ladestationen errichten

    Die Ladeinfrastruktur muss bis zum 31.12.2022 in Betrieb sein.

    Auszahlung erhalten

    Auszahlung erhalten

    nach Einreichung und Prüfung des Verwendungs­nachweis erhalten Sie die Förderung

    Wählen Sie Ihre Sprache aus
    Ihr Browser ist veraltet
    Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt. Bitte wechseln Sie zu einem aktuellen Browser, um keba.com im vollen Umfang nutzen zu können.

    Edge

    Chrome

    Safari

    Firefox

    KEBA - Automation by innovation.